Rückblick

  • Weltladentag am 08.05.2021 – Wir Alle brauchen einen Tapetenwechsel

  • Solidaritätsessen to go

Am Samstag, den 27.03.2021 war es soweit: zum ersten Mal konnte das beliebte Chakalaka in einer Tüte abgeholt werden. Leider musste das Solidaritätsessen für Burkina Faso schon zum zweiten Mal aufgrund der Corona Pandemie ausfallen. Dass dennoch in vielen Familien am Wochenende Chakalaka auf dem Speiseplan stand, ist dem Verein FAIReint Schifferstadt e.V., dem Freundeskreis Burkina Faso und den rührigen ehrenamtlichen Damen aus dem Weltladenteam zu verdanken. Sie haben auf Bestellung mehr als 50 Wunderüten für 120 Erwachsene und 6 Kinder mit vielen guten Zutaten für eine faire Mahlzeit gepackt und am Samstag gegen eine Spende verteilt. So können 3.200 Euro für die Projekte von Clarisse Kantiono an das Centre Oasis in Burkina Faso überwiesen werden.

Wie in den meisten Entwicklungsländern lebt auch in Burkina Faso der Großteil der Bevölkerung von der Landwirtschaft. Doch von Jahr zu Jahr nehmen Dürre und Trockenheit zu, die Regenzeit ist immer unberechenbarer und kürzer, dafür aber umso heftiger. Die Auswirkungen des Klimawandels, aber auch die vielen Binnenflüchtlinge, die vor Terror fliehen, sowie dass infolge der Corona-Pandemie die Grenzen zu den Nachbarländern für den Handel weitgehend geschlossen sind, was zu steigenden Lebensmittelpreisen führt, bewirkt, dass für viele Menschen Hunger bereits alltägliche Realität ist und insbesondere Frauen und Kinder von Hunger und Mangelernährung betroffen sind. Zusätzlich bedroht auch dort die Coronapandemie die Menschen.

Im Centre Oasis bekommen die Menschen Essen und Hilfe zur Selbsthilfe. Sie erhalten auch in Fragen der Hygiene Unterstützung. So wurden dort Desinfektionsmittel und Handwaschstationen verteilt und über Hygieneregeln unterrichtet.

Ein wundervolles Zeichen der Verbundenheit über unseren eigenen Tellerrand hinaus.Herzlichsten Dank, Merci und Anebana allen Spender*innen.

  • Was geschieht mit dem Solibetrag der Laibspeise?

Jeden Freitag bietet der Weltladen die „Laibspeise“ an. Das Dinkelbrot mit fairgehandeltem Amaranth wird von der Schifferstadter Bäckerei Schreiner jede Woche frisch für den Weltladen gebacken. 25 Cent vom Verkaufspreis pro Brot sammelt das Weltladenteam und unterstützt damit regionale Projekte. Aktuell waren in dieser Kasse 250 Euro, die in Tüten voll Lebensmittel für die Bewohner*innen der Schifferstadter Obdachlosenunterkunft eingesetzt wurden. In jeder Tüte waren fairgehandelte Leckereien wie Tee, Cappuccino, Kekse, Orangensaft, Marmelade und vieles mehr. Auch ein kleiner Handschmeichler als Schutz fand sich in der Tüte. Zusätzlich ein Laib Brot für jede Tüte spendete die Bäckerei Schreiner. Die schön gepackten Tüten wurden vom Weltladenteam am Freitag, den 12. März, an die Obdachlosen übergeben.

  • Weltladensockenaktion, die Gewinnerin steht fest

    Die unter allen Strickerinnen ausgeloste Gewinnerin steht inzwischen fest und wird vom Weltladenteam benachrichtigt. Sie kann sich über einen Einkaufsgutschein freuen. Auf alle anderen Strickerinnen wartet ein kleines Dankeschön im Weltladen. Bitte kommen Sie in den Weltladen und geben sich als Strickerin zu erkennen. Das Weltladenteam bedankt sich ganz herzlich und freut sich, ein kleines Dankeschön übergeben zu können. Die Beschenkten in den Frauenhäusern haben sich über die vielen, schönen Socken, gefüllt mit Leckereien aus dem Weltladen sehr gefreut. Weil die Unterstützung der Strickerinnen so immens war, können noch immer im Weltladen selbstgestrickte Socken verkauft werden. Socken für Erwachsene werden besonders nachgefragt, so dass der Weltladen für Nachschub ab Größe 36 dankbar wäre. Der Erlös aus dem Sockenverkauf wird ohne Abzug an die Frauenhäuser in Speyer und Ludwigshafen weitergegeben. Der Dank des Weltladenteams geht an alle Strickerinnen: Ihr Engagement ist überwältigend.

  • Weltladenteam als Nikolaus

    Pünktlich zum Nikolaus konnten die Vertreterinnen des Weltladenteams, Stefanie Pruschina und Gabriele Riefling-Repp, am Donnerstag, den 03.12.2020, Eva-Maria Übel vom Ludwigshafener Frauenhaus Socken mit Füllung für jede*n Bewohner*in, ein Korb Ersatzsocken und 250 € übergeben. Am darauffolgenden Freitag wurde auch dem Speyerer Frauenhaus ebenfalls für jede*n Bewohner*in Socken mit Füllung, ein Korb mit Ersatzsocken und 200 € überreicht. Und es kommt noch was dazu, weil noch lange nicht alle Socken, die die lieben Strickerinnen dem Weltladen gebracht haben, Füße zum Wärmen gefunden haben. Der Erlös aus ihrem Verkauf im Laden geht eins zu eins an die Frauenhäuser.

    Eva-Maria Übel, Frauenhaus Ludwigshafen
    Mitarbeiterin Frauenhaus Speyer
  • Faire Wochen 2020

    Aufgrund der diesjährigen speziellen Situation werden unsere Veranstaltungen zu den Fairen Wochen anders als in den letzten Jahren aussehen. Trotzdem konnten wir präsentieren:

    • Fotoausstellung im Rathausfoyer „Fairtrade“. Vom 7. bis zum 18. September konnte Sie dort unter Berücksichtigung der Corona Vorsichtsmaßnahmen angeschaut werden. (Abstand, Mund-, Naschenschutz, Händedesinfektion)
    • Digitale Stadtrallye „Fairer Handel – Schifferstadt“ über die kostenlose App Actionbound
    • Ökumenische Andacht auf der Wiese bei der Lutherkirche „Gutes Leben für alle“, 23. September, 19 Uhr

    • In der Stadt „Baustelle Fairer Handel“ – Infokampagne
    • In der Stadtbücherei Buchausstellung zum Thema „Fairer Handel“
    • Aktion „Heimat shoppen“ – der Weltladen ist mit dabei

    Flyer zu den Fairen Wochen

  • Eröffnung Internationale Karrikaturausstellung zum Weltfrauentag, 08.03.2020

  • Rosenaktion beim Frauenkino am 04.03.2020

  • Adventsfenster, 12.12.2019

  • Faire Wochen 2019
    zum Beispiel „Tischlein deck dich“ am 28.09.2019
  • oder „Ein Abend von Frau zu Frau“, 26.09.2019
  • oder „Kleidertauschparty“, 13.09.2019
  • oder „Eröffnung Faire Wochen“ auf dem Wochenmarkt, 13.09.2019
  • Alle Menschen sollten von Ihrer Arbeit leben können, die Einhaltung von Arbeitsrechten liegt auch in unserer Verantwortung – diese und andere Gedankenanstösse lagen am Weltladentag, 11.05.2019, vor dem Weltladen „im Weg“ .

  • Spendenübergabe, 04.04. an Frauenhäuser

    900 Euro an Spenden kamen beim Auftritt des Hope Theatre Nairobi in Schifferstadt anlässlich des Weltfrauentags am 8. März zusammen. Gestern haben Stefanie Pruschina für das Weltladenteam, Bürgermeisterin Ilona Volk für Fairtrade Stadt Schifferstadt, die Gleichstellungsbeauftragten von Kreis und Stadt, Heidi Wittmann und Katrin Pardall, das Geld an die Vertreterinnen der Frauenhäuser in Ludwigshafen und Speyer übergeben.

    Wir sind froh und dankbar, dass es Frauenhäuser als Anlaufstelle für von physischer und psychischer Gewalt bedrohte Frauen und ihren Kindern gibt“, würdigte Volk die schwierige und anspruchsvolle Arbeit der Frauenhäuser. Es sei sehr wichtig, Frauen nach oftmals jahrelanger Demütigung bei dem großen Schritt – der Entscheidung in ein Frauenhaus zu gehen – zu begleiten und zu beraten.

    Ausflüge und Gespräche mit Ehemaligen helfen den Frauen Perspektiven für ihre eigene Zukunft zu finden, erzählen Frau Brendel-Utzinger und Frau Übel vom Frauenhaus Ludwigshafen e.V. Die Spende wollen Sie deshalb für ein Osterfrühstück einsetzen. „Wir sind sehr dankbar für diese Möglichkeit“, sagen sie. Ohne Spenden wäre ihre Arbeit nicht finanzierbar. Das Frauenhaus Speyer, vertreten durch Frau Freundörfer, möchte den Betrag in die sozialpädagogische Arbeit mit Mädchen und Jungen einfließen lassen, die neben der Krisenbewältigung und Betreuung der Frauen und ihrer Kinder ein weiterer Arbeitsschwerpunkt ist.

  • Earth Hour, 30.03.
  • Kleidertausch, 15.03.

  • Das Hope Theatre Nairobi war am 08. März, dem Weltfrauentag, um 19 Uhr bei uns in Schifferstadt im Pfarrzentrum St. Jakobus mit der Revue Menschenrechte und andere Kleinigkeiten auftreten.

    Alter, Armut, Behinderung, ethnische Herkunft, Glaube, geschlechtliche Orientierung, sexuelle Identität, Weltanschauung – es gibt viele Möglichkeiten und Gründe, andere zu diskriminieren. Die SchauspielerInnen des Hope Theatre Nairobi haben in einem langen Prozess gelernt, an ihr Projekt und ihre Zukunft zu glauben. Durch die Aufführungen und das Feedback sind sie gewachsen, fühlen sich ernst genommen und haben Vertrauen in ihr Können und ihre Persönlichkeit gewonnen. Diese Erfahrungen sind eine gute Voraussetzungen, um bei Integrationsanstrengungen unauf-geregt und umsichtig mitzuhelfen. Die Mehrsprachigkeit widerspiegelt eine immer größer werdende Realität im deutschen Alltag, denn nichts mehr ist heute weit weg. 

    Hope Theatre Nairobi 2019 in Schifferstadt
    Hope Theatre Nairobi 2019 in Schifferstadt
    Hope Theatre Nairobi 2019 in Schifferstadt
    Hope Theatre Nairobi 2019 in Schifferstadt
    Hope Theatre Nairobi 2019 in Schifferstadt
    Hope Theatre Nairobi 2019 in Schifferstadt
    Hope Theatre Nairobi 2019 in Schifferstadt
    Hope Theatre Nairobi 2019 in Schifferstadt
    Hope Theatre Nairobi 2019 in Schifferstadt
    Hope Theatre Nairobi 2019 in Schifferstadt
    Hope Theatre Nairobi 2019 in Schifferstadt
    Hope Theatre Nairobi 2019 in Schifferstadt
    Hope Theatre Nairobi 2019 in Schifferstadt

    Hope Theatre Nairobi 2019 in Schifferstadt
  • Rosenaktion Frauenkino zum Weltfrauentag, 06.04.
  • Nachlese: „Kleine Kugeln – große Botschaften“1150 Wünsche und Visionen für eine bessere Welt.Zum Stadjubiläum 1150 Jahre Schifferstadt wurden von vielen Schifferstadter Bürger/-innen faire Kugeln der Aktion Weihnachten weltweit gestaltet. Zur Ausstellungseröffnung wurden die von Schifferstadter Künstler/-innen gestalteten Kugeln im Rathaus versteigert. Der Erlös in Höhe von 1500 € ging an den Freundeskreis Burkina Faso, der damit die dortige Schulausstattung vervollständigen möchte.Weihnachten Weltweit ist eine ökumenische Mitmachaktion für Kinder in der Adventszeit der Träger Adveniat, Brot für die Welt, Misereor und dem Kindermissionswerk ,Die Sternsinger’. Kreativer Weihnachtsschmuck kann selbst gestaltet werden.Die Produkte werden von der GEPA-The Fair Trade Company importiert. Durch den Verkauf des Weihnachtsschmucks erhalten die Produzierende ein faires und geregeltes Einkommen. Somit tragen Sie, als Käuferin und Käufer, zum Lebensunterhalt der Familien bei.Die Bildungsaktion verbindet Spaß mit interkulturellem Lernen und eröffnet Kindern einen praktischen Zugang zum Fairen Handel. Kinder erfahren dabei etwas über Weihnachtsbräuche und die Lebenswelten von Gleichaltrigen in der ganzen Welt.Wollen Sie auch Weltkugeln wie in Schiffersadt kreativ gestalten? Diese Kugeln, wie auch weitere faire Weihnachtsbaumanhänger (Herz, Engel und Sterne) der Aktion Weihnachten Weltweit sind über www.weihnachten-weltweit.de zu bestellen.Selbstverständlich können Sie auch alle Baumanhänger im Weltladen, Lillengasse 8, bestellen.
  • Impressionen der Kugelausstellung
  • Impressionen von der Modenschau fairgehandelter Kleidung im Rahmen der Fairen Wochen, am 22.09.2018

Hope Theatre Nairobi zu Gast in Schifferstadt
schön, dass Ihr dabei wart. Es war eine tolle, berührende Vorstellung: